logo

Větrný vrch

5   5

GPS: 50.8271778N, 14.407420

Über den Ort

Větrný vrch/Ottenberg

Es gibt Plätze und Ecken in unserer Tollsteiner Herrschaft, wo es weht und pustet und in den Vollbart angenehm kraut. Na, und es gibt Plätze, wo es so pfeift, dass es selbst den Platz benannte. Zum Beispiel Ottenberg, im tschechischen „Windiger Berg“. Wen es um die Höhe geht – nichts Besonderes (481 m ü.M.), aber die Aussicht, die ist es wert. Ihr findet ihn direkt neben dem Ort Kunratice, auf dem grünen Pfad in der Richtung nach Jetrichovice. Da muss man sich selbst überzeugen, eine Panoramaaussicht vom Wolfsberg bis zu Kridelni und Stribrne steny! Und dazu Ruzak, Decinnsky Sneznik und die Tafelberge in Sachsen Und wenn der Wind mächtig pfeift und säubert so die Luft, dann sieht man sogar das Erzgebirge. Hier habe ich oft im Baumschatten mit einem Strohhalm im Mund gelegen und bloß so habe ich die Schönheit der Landschaft genossen. Aber auch das war eher anders, ab dem Jahre 1891 stand hier eine Hütte mit einem Sommergasthaus bis zu dem traurigen Unglück im Jahre des Herrn 1914, in dem versetzte man sie auf den Mittelhügel bei Prysk. Den Einwohnern von Prysk habe ich mich dafür auf die räuberweise schön revanchiert!

Vildas Tipp: Wenn ihr euch durch den Wald in Richtung Jetrichovice bewegt, kommt ihr zum Anfang (oder auch dem Ende?) des Paulin-Tales und das ist sicherlich untersuchungswert. Drei und halb Kilometer lange Sandstein-Felsschlucht über Chribska Kamenice ist für jeden Räuber eine Goldquelle – fliehen kann man daraus nicht und Hilfe zu rufen schafft kaum jemand. Also auf mich Acht geben!

 

Fotos

Karte

Kommentare

18. 4. 2020 15.44

Krásný vršek s luxusním výhledem do krajiny. Nejkrásnější vyhlídka na České, ale i Saské Švýcarsko.

18. 4. 2020 15.42   5

Hezké místo s krásnými výhledy.

trojlogo